Pawel Kazmierczak/shutterstock.com
Reisen

Urlaub in Cuxhaven: Nordseeromantik, Wellness und Aktivurlaub

Der norddeutsche Urlaubsort Cuxhaven liegt an der Mündung der Elbe in die Nordsee und begeistert mit langen Sandstränden, vielen kulturellen Angeboten, gemütlichen Ferienwohnungen und einem hohen Freizeitwert. Wer am Meer die Seele baumeln lassen und dafür keine weite Reise unternehmen möchte, der ist im malerischen Küstenort Cuxhaven genau richtig.

Cuxhaven: Ideale Infrastruktur für Urlauber

Von allen Teilen Deutschlands aus ist Cuxhaven mit verschiedenen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Der eigene Bahnhof der Stadt wird aus Richtung Bremen und Hamburg mehrfach am Tag angefahren. Aus Hamburg kann man außerdem mit dem Katamaran auf dem Seeweg anreisen. Zusätzlich besteht Anschluss an die A1 und A27. Vor Ort erwartet Urlauber ein großes Angebot von Übernachtungsmöglichkeiten. Vor allem die vielen Ferienhäuser und -wohnungen in Cuxhaven sind eine beliebte Urlaubsunterkunft, denn hier genießt man jede Menge Privatsphäre und kann in einigen Fällen auch seinen geliebten Vierbeiner mit ans Meer nehmen. In den voll ausgestatteten Küchen der Ferienhäuser bereiten Urlauber ihre Mahlzeiten selbst zu oder nutzen die vielen gastronomischen Angebote vor Ort, um fangfrischen Fisch und andere regionale Köstlichkeiten während des Urlaubs zu probieren.

Entspannt, aktiv oder kulturell: Freizeitgestaltung in Cuxhaven

Der Küstenort bietet für jeden Urlauber genau das passende Freizeitprogramm, denn hier kommen Kulturfans ebenso wie Aktivurlauber und Ruhesuchende auf ihre Kosten. Ein Highlight zu beinahe jeder Jahreszeit ist die Wanderung im Wattenmeer, bei der man Wattwürmer entdecken, die Füße tief in den Sand stecken und eine Prise Meeresluft einatmen kann. Neben Wanderungen durch das Watt werden ab Cuxhaven auch Wattwagenfahrt bis auf die Insel Neuwerk angeboten. Wer mit seinen Enkeln in den Urlaub fährt, der sollte sich eine Bootsfahrt zu den Seehundbänken vor der Küste von Cuxhaven nicht entgehen lassen. Die sanften Meeresbewohner genießen hier bei gutem Wetter ein Sonnenbad.

Sportlich und gleichzeitig spaßig geht es in den vielen Freizeiteinrichtungen der Stadt zu. Beim Minigolf, Bowling oder Kegeln erleben Urlauber gesellige Stunden und kommen schnell in Kontakt mit anderen Reisenden. Hier sind schon so manche Urlaubsfreundschaften entstanden. Mit dem Fahrrad oder bei Wanderungen lassen sich auch die landschaftlich reizvollen Ecken rund um die Küstenstadt erkunden. Fahrräder werden vielerorts verliehen und die Wege sind teilweise als Rundwege vollständig ausgeschildert. Damit auch die Entspannung im Urlaub an der Nordsee nicht zu kurz kommt, bietet das Nordseeheilbad zahlreiche Wellnesseinrichtungen.

Zu den beliebtesten Ausflugszielen gehören die Kugelbake und der auf den Namen Dicke Berta getaufte Leuchtturm. Außerdem finden Urlauber vor Ort das Wrack- und Fischereimuseum mit spannenden Informationen zum traditionellen Fischfang und der Bedeutung des Meeres als Lebensraum. Empfehlenswert ist auch ein Besuch im Joachim-Ringelnatz-Museum im Herzen von Cuxhaven. Die Ausstellung widmet sich dem Lebenswerk des Dichters und Malers. Je nach individuellem Geschmack findet in Cuxhaven jeder Urlauber das passende Freizeitprogramm und kann dabei maritimes Flair genießen.

Ähnliche Beiträge

Überwintern im Süden für Senioren: Flucht in die Sonne

Barbara Meisinger

Radtour durch die Berge: So wichtig ist ein guter Fahrradrucksack

Barbara Meisinger

Rentner auf Mallorca: Informationen zum Auswandern & Co.

Barbara Meisinger