sirtravelalot/shutterstock.com
Gesundheit

Gesunder Schlaf: Sind Boxspringbetten für Senioren sinnvoll?

Das Boxspringbett ist der Trendsetter unter den Betten und erfreut sich seit einigen Jahren wachsender Beliebtheit. Doch wie gut eignet sich ein solches Boxspringbett eigentlich als Schlafstätte im hohen Alter? Dieser Frage sind wir auf den Grund gegangen und geben Tipps zum Bettenkauf für Senioren.

Boxspringbetten für gehobene Ansprüche

Ein Boxspringbett besteht aus zwei aufeinander liegenden Matratzen und einem Topper, was für einen besonders hohen Liegekomfort sorgt. Inzwischen haben Hersteller der beliebten Boxspringbetten die Bedürfnisse der etwas älteren Kundschaft längst erkannt und bieten beispielsweise ein elektrisch verstellbares Boxspringbett an. Bei diesen Modellen lassen sich der Kopf- und Fußteil des Bettes bis zu einer bestimmten Neigung aufstellen. Das bietet einerseits mehr Komfort beim Lesen oder Fernsehen und kann andererseits das Aufstehen aus dem Bett erheblich erleichtern. Die Bedienung der Elektronik ist selbsterklärend, so dass auch wenig technikaffine Personen diese problemlos nutzen können.

Ein weiterer Vorteil eines Boxspringbetts ist die Höhe der Liegefläche. Aufgrund des besonderen Aufbaus mit zwei Matratzen ist die Liegefläche hier deutlich höher als bei traditionellen Ehebetten, Futonbetten und anderen Bettgestellen. Gerade diese besondere Höhe erleichtert am Abend den Einstieg ins Bett und am Morgen das Aufstehen. Deshalb bietet bereits die Grundkonstruktion ein deutliches Plus an Komfort auch im Alter. Ebenfalls vorteilhaft ist die gute Luftzirkulation bei Boxspringbetten. Sie fällt deutlich besser aus als bei anderen Bettmodellen und verhindert das nächtliche Schwitzen.

Durch die Zirkulation der Luft fühlt sich das Bett auch in warmen Sommernächten angenehm belüftet an und der Schlafkomfort steigt. Wer im Winter schnell friert, der kann durch eine TÜV-geprüfte Heizdecke im Bett für zusätzliche Wärme und eine gemütliche Atmosphäre beim Einschlafen sorgen. Erholsamer Schlaf ist schließlich eine wichtige Voraussetzung, um auch im Alter energiegeladen in einen neuen Tag zu starten.

Ein geeignetes Boxspringbett für das fortgeschrittene Alter finden

Wer sich mit dem Kauf eines Boxspringbetts befasst, der sollte sein Augenmerk auf die vorhandenen Matratzen legen. Sie entscheiden maßgeblich über den Schlafkomfort und müssen auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sein. Je nach eigenem Körpergewicht wird der Härtegrad der Matratze gewählt. Modelle mit den Härtegrad zwei eignen sich für ein Körpergewicht bis 80 Kilogramm oder einen BMI von maximal 25. Personen mit einem Gewicht zwischen 80 und 100 Kilogramm greifen zum Härtegrad drei. Der Härtegrad vier bei Matratzen ist optimal für Nutzer mit einem Gewicht von 100 bis 130 Kilogramm.

Personen mit höherem Gewicht sollten zu Modellen mit dem Härtegrad fünf greifen. Bei Boxspringbetten mit Platz für zwei Personen werden in der Regel separate Matratzen verwendet, so dass auch zwei Personen mit unterschiedlichem Körpergewicht eine Matratze speziell für ihre Bedürfnisse verwenden können.

Ähnliche Beiträge

Yoga für Senioren: Fit und Gesundeit bleiben im Alter

Barbara Meisinger

Gesünder leben: Die optimale Luftfeuchtigkeit für Wohnräume

Barbara Meisinger

REM Schlaf im Alter verbessern: Diese Möglichkeiten gibt es

Barbara Meisinger