Svitlana Hulko/shutterstock.com
Alltag

Hilfe für Senioren über regionale Kleinanzeigen finden

Viele ältere Menschen sind bis ins hohe Alter vital und stehen aktiv im Leben. Sie können ihr Leben ganz selbstverständlich organisieren, nehmen sich Zeit für ihre Enkelkinder und gehen auf Reisen. Es gibt nur wenige Dinge im Haus und Garten, die nicht mehr gut von Hand gehen.

Falls doch mal etwas schwerfällt, können Senioren in diesen Situationen bei regionalen Kleinanzeigen Unterstützung finden. Was früher die Annonce im Wochenblatt war, ist heute ein Inserat auf einer Plattform für Waren und Dienstleistungen. Gartenpflege, Baum fällen, Räume streichen und ähnlich beschwerliche Arbeiten werden unkompliziert von kleinen Unternehmen aus der Region übernommen.

Wie wird solch eine Plattform genutzt?

Alle Nutzer einer Plattform müssen sich zunächst registrieren. Dies dient der Sicherheit zwischen Anbietern und Auftraggebern. Nach der Anmeldung können sich Nutzer mit den Zugangsdaten anmelden. Für die Suche nach Hilfe stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder wird unter den Menüpunkten der ausgewählt, der dem gesuchten Service entspricht und im Angebot gestöbert oder aber Auftraggeber geben selbst ein Inserat auf.

Im Inserat wird einfach beschrieben, wobei sich Senioren Hilfe wünschen und in welchem Postleitzahlengebiet die Hilfe benötigt wird. Interessenten können sich auf die Annonce melden. Über den Preis und die Zahlungsmodalitäten müssen sich Suchende und Anbieter selbst einigen. Die Nutzung einer Plattform ist für alle registrierten Teilnehmer kostenlos.

Gartenpflege

Häufig wünschen sich Senioren Hilfe im Garten. Rasenmähen und Hecke schneiden, zählen zu den mühsamen Arbeiten im Grünen. Senioren, die sich hier gelegentliche Unterstützung wünschen, können über ein Inserat nach jemandem suchen, der alle zwei Wochen mäht oder der im Herbst die Hecke stutzt. Durch die regionale Vorgabe erinnert dieser Service an eine Nachbarschaftshilfe. Vielleicht meldet sich auch ein tatsächlich ein Nachbar oder ein Schüler, der sich regelmäßig um den Rasen kümmert. Dies ist auch eine gute Lösung für Urlaubszeiten oder falls mal jemand kurzfristig ins Krankenhaus muss.

Hausmeistertätigkeit

Eigentümer sind häufig verpflichtet, sich um den Fußweg vor der Tür zu kümmern. Ab und zu den Weg zu fegen ist meist kein Problem. Wenn im Herbst jedoch das Laub fällt und es im Winter schneit, wird die Reinigung zur Verpflichtung. Senioren, die zum morgendlichen Schneeschieben nicht früh aufstehen möchten, können einen Hausmeisterservice beauftragen, der bei Bedarf die Fußwegreinigung übernimmt. Vielleicht sind Nachbarn in einer ähnlichen Situation und es besteht die Möglichkeit, diesen Service als Gemeinschaft zu buchen.

Unterstützung im Alltag

Das Besondere an einer Annonce auf einer Seite für Kleinanzeigen ist, dass nichts zu ungewöhnlich für eine Suche ist. Wer gern jemanden hätte, der einmal am Tag mit dem Hund hinausgeht, auf die Katzen im Urlaub aufpasst und die Senioren einmal in der Woche für zwei Stunden zum nächsten Supermarkt fährt, kann diese Suche bei den Kleinanzeigen aufgeben und warten, dass sich jemand meldet.

Ähnliche Beiträge

Damenmode für die besten Jahre: Was ist dieses Jahr angesagt?

Barbara Meisinger

Wohnen im Alter: Stilvolle Inneneinrichtung

Barbara Meisinger

Autokauf: Dorauf sollten Senioren bei der Probefahrt achten

Barbara Meisinger