Prostock-studio/shutterstock.com
Reisen

Mit dem Wohnwagen in den Urlaub: Checkliste für eine entspannte Reise

Der Wohnwagen gehört zu den immer beliebter werdenden Möglichkeiten des Reisens und bietet im Urlaub maximale Flexibilität, Privatsphäre und niedrige Reisekosten. Mit unserer praktischen Checkliste vergessen auch Neulinge unter den Campern keine wichtigen Vorbereitungen für einen entspannten Wohnwagenurlaub mit den Enkelkindern, dem Partner oder Freunden.

Checkliste: Vorbereitungen für den Wohnwagenurlaub

Vor jeder längeren Urlaubsreise mit dem Wohnwagen ist ein Sicherheitscheck sinnvoll. Dabei werden alle Funktionalitäten, der Zustand von Reifen und Lichtanlage so wie weitere Details vom Fachmann oder in Eigenregie überprüft. Ein solcher Sicherheitscheck ist besonders wichtig, wenn der Wohnwagen längere Zeit nicht genutzt wurde. Außerdem sollte auch das Fahrzeug, mit dem der Wohnwagen zum Urlaubsort gebracht wird, einem Sicherheitscheck unterzogen werden. Zum Ziehen des Wohnwagens wird zudem eine Anhängerkupplung benötigt. Nicht bei jedem PKW ist eine solche Kupplung bereits ab Werk vorhanden.

Wer diese nicht regelmäßig verwendet, der findet abnehmbare Anhängerkupplungen bei Bertelshofer und kann ein passendes Modell direkt online bestellen. Die Lieferzeit innerhalb Deutschlands beträgt nur wenige Tage, so dass der Kauf auch kurz vor Reiseantritt noch möglich ist. Ebenfalls auf die Checkliste der Urlaubsvorbereitung gehört ein prüfender Blick auf vorhandene Versicherungen. Neben der Wohnwagenversicherung kann bei längeren Auslandsreisen auch ein zusätzlicher Krankenversicherungsschutz notwendig sein.

Wenige Tage vor Urlaubsbeginn werden die Vorbereitungen schließlich konkreter und die Vorfreude auf den anstehenden Urlaub wächst. Damit sich alle Reisenden im Wohnwagen wohlfühlen, gehört ein gründlicher Wohnwagenputz zur Urlaubsvorbereitung. Dabei kann auch gleich überprüft werden, ob die Ausstattung noch vollständig und zweckmäßig ist. Möglicherweise ist das Nachrüsten einer Solarplatte zur autarken Stromgewinnung, der Austausch von defekten oder veralteten Küchengeräten und die Neuanschaffung von nützlichem Campingzubehör erforderlich.

Spätestens am Tag vor Aufbruch in den Urlaub wird das persönliche Reisegepäck zusammengelegt und sicher im Wohnwagen verstaut. Außerdem sollten für die Anfahrt und den ersten Urlaubstag bereits einige Speisen und Getränke eingekauft und mitgenommen werden. Der Reiseproviant lässt sich am Abend vor der Urlaubsfahrt vorbereiten.

Die Reiseplanung

Bei einem Wohnwagenurlaub auf einem Campingplatz können Urlauber bereits im Vorfeld die Fahrstrecke zum Urlaubsziel festlegen und sich gegebenenfalls unterwegs geeignete Rastplätze für eine kurze Pause oder einen nächtlichen Zwischenstopp heraussuchen. Solche Zwischenstopps sind gerade bei Urlaubsfahrten mit Kindern und Haustieren sinnvoll, um den Reisestress so gering wie möglich zu halten. Vielleicht findet man unterwegs sogar eine Sehenswürdigkeit oder ein Ausflugsziel, an dem ein kurzer Halt für Entspannung, Bewegung und etwas frische Luft vor der Weiterfahrt sorgt.

Rundreisen mit dem Wohnwagen lassen sich zumindest grob in verschiedene Etappen einteilen und vorab planen. Gerade in der Hauptreisezeit während der Sommermonate kann es ohne frühzeitige Buchung schwierig werden, spontan einen Stellplatz auf dem Campingplatz zu bekommen und das bedeutet Stress während der Urlaubsreise.

Ähnliche Beiträge

Radtour durch die Berge: So wichtig ist ein guter Fahrradrucksack

Barbara Meisinger

Urlaub in Cuxhaven: Nordseeromantik, Wellness und Aktivurlaub

Barbara Meisinger

Unterbringung: Auvergne bietet Vielfalt und Abwechslung

Barbara Meisinger