Komfort Hotel Cervia
mitchFOTO/shutterstock.com
Reisen

Komfort Hotel: Cervia als beliebtes Reiseziel für Wellness & Co.

Die Adria ist ein Klassiker unter den Reisezielen. Im beliebten Urlaubsort Cervia in der Provinz Ravenna liefern über 10 Kilometer weißer Sandstrand, klares Wasser und ein gemäßigtes warmes Klima die perfekten Zutaten für einen entspannten Bade- oder Wellness-Urlaub. Genauso wichtig wie die Entscheidung für das Reiseziel ist die Auswahl des richtigen Hotels. Wer sich in Cervia für ein Komfort Hotel entscheidet, ist in Sachen Urlaubsgenuss gut beraten.

Komfort Hotel: Cervia bietet eine große Auswahl

Cervia bietet zahlreiche Hotels der Komfort-Kategorie, viele davon in unmittelbarer Strandnähe. Die meisten dieser Unterkünfte verfügen über hoteleigene Restaurants, Pools und kostenfreie Parkplätze sowie gratis WLAN. Einige bieten kostenlosen Flughafenshuttle und Fahrradverleih, Kinderspielplätze oder eine Sonnenterrasse. Die top Hotels der 3-Sterne-Kategorie in Cervia, wie beispielsweise das Hotel Imperiale, das Hotel Mexico oder das Hotel Apollo überzeugen zusätzlich mit Wellnesscenter, Sauna, Whirlpool, Fitnesscenter oder Wasserpark. In gewissen Hotels, wie dem Hotel Commodore, kommen die Gäste sogar in den Genuss eines eigenen Privatstrandes.

Je nach Ausstattung bewegen sich die Preise für ein Doppelzimmer im Sommer zwischen € 55 und € 250 pro Nacht. Auch das günstigste Angebot in dieser Kategorie befindet sich in Strandnähe, bietet kostenloses WLAN, klimatisierte Zimmer mit Balkon, Sat-TV, Safe, und ein eigenes Badezimmer mit Haartrockner und gratis Pflegeprodukten. Sogar Fahrräder und Parkplätze sind hier kostenlos. Das Frühstück ist allerdings im Preis nicht inkludiert. Bei der teuersten Variante sind drei Mahlzeiten inkludiert, zusätzlich bietet das Hotel ein kostenfreies Fitnesscenter.

Einige der Komfort Hotels in Cervia punkten durch eine familiäre Atmosphäre und sind damit die perfekte Wahl für einen entspannten Familienurlaub. Das Personal an der Rezeption unterstütz die Gäste gerne bei der Buchung von Ausflügen, Mietwagen und dergleichen. Ob direkt am Strand, in Strandnähe oder eher in Zentrumsnähe, ob ruhig gelegen oder Mitten im Trubel, bei diesem Angebot findet jeder das Komfort Hotel, das optimal zu den persönlichen Wünschen und Ansprüchen passt. Meer, Pinienwald, das Schutzgebiet des Po-Delta-Parks, Thermenanlagen, zahlreiche Sportangebote und eine historische Altstadt, alles befindet sich in unmittelbarer Nähe, wodurch keine Urlaubswünsche offenbleiben.

Was sind Komfort Hotels?

Üblicherweise bezeichnet man Hotels der 3-Stern-Kategorie als Komfort Hotels. Sehr viele dieser Betriebe wirken aufgrund ihrer Ausstrahlung und des gebotenen Komforts aber durchaus wie ein 4-Stern-Hotel auf die Gäste. So kommen zu den Mindeststandards für die 3 Sterne sehr oft Pool, Sauna, hervorragende Restaurants, gratis Parkplätze oder andere Annehmlichkeiten dazu. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass man in einem Komfort Hotel sämtliche Ausstattung und Services findet, die einen komfortablen Aufenthalt garantieren.

Die Komfortklasse genügt dabei durchaus auch gehobenen Ansprüche und bietet standardmäßig eine langfristig besetzte Rezeption, deren Personal mindestens eine Fremdsprache spricht, Internet, Getränke auf dem Zimmer, Haartrockner und diverse andere kleine Annehmlichkeiten. Gediegene Materialien, größeres Raumangebot, Verweilmöglichkeiten wie Sitzecken in den Zimmern und im allgemeinen Aufenthaltsraum sowie ein gehobenes Dienstleistungsangebot sorgen rundum für Wohlfühlatmosphäre.

Was macht den Komfort in einem Hotel aus?

Ein Hotel ist weit mehr als ein Platz zum Duschen und Schlafen. Was aber macht ein Hotelzimmer so richtig komfortabel? Letztendlich geht es nicht um das Design oder den Flachbildfernseher am Ende des Bettes. Neben der Zimmergröße sind es die vielen kleinen Details, die Gäste wissen lassen, dass sich jemand wirklich um ihr Wohlergehen kümmert. Die sorgfältig aufgerichtete Bettdecke, das blitzsaubere Badezimmer, die attraktiv angeordneten Kissen auf dem Sofa, die fachmännisch ausgewählten Bilder und dekorativen Details. Holz als Wohlfühlelement sorgt für ein heimeliges Zuhause-Gefühl und auch die Beleuchtung hat großen Einfluss darauf, ob man im Zimmer so richtig entspannen kann.

urlaub cervia
Egeris/shutterstock.com

Absolute Muss-Kriterien in Sachen Komfort sind Sauberkeit, angenehme Bettwäsche, weiche Handtücher, liebevolle Einrichtung, freundlicher und aufmerksamer Service sowie ein schmackhaftes Frühstück. Ein gratis WLAN wird heutzutage ebenso erwartet wie tägliche Zimmerreinigung. Weiters schätze Gäste das Angebot eines guten Hotelrestaurants sowie Sport- und Relax-Möglichkeiten wie Sauna, Pool oder Tennisplatz. Bei der Hotelwahl nicht außer Acht zu lassen ist auch die Lage, die ebenfalls den persönlichen Bedürfnissen entsprechen soll.

Urlaubsparadies Cervia

Die drei Küstenorte Milano Marittima, Cervia und das von einem zauberhaften Pinienwald umgebene Pinarella sind zur Großgemeinde Cervia zusammengewachsen. Während Cervia mit einer schönen historischen Altstadt punktet, die durch einen Kanal mit dem Hafen verbunden ist, entwickelte sich Milano Marittima Anfang des 20. Jahrhunderts zum exklusiven Seebad sonnhungriger Mailänder, mit gepflegten Hotelanlagen, hübschen Alleen, trendigen Bars, Thermalanlagen sowie ausgezeichneten Sportanlagen und Shoppingmöglichkeiten. In den eindrucksvollen, teilweise noch heute genutzten, Salinen von Cervia hatten schon die Etrusker hochwertiges Salz gewonnen.

Das dortige Vogelreservat lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein und auch das Museum über die Salzgewinnung ist definitiv einen Besuch wert. Am Abend genießt man den obligatorischen Aperitif im Zentrum von Cervia oder auf der Piazza 1° Maggio sowie der Viale Gramsci in Milano Marittima. Neben Stand, Wellness und Sportmöglichkeiten hat Cervia auch kulturell einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Direkt am Hauptplatz befindet sich die zwischen 1699 und 1702 errichtete Kathedrale Santa Maria Assunta mit ihrer einfachen Fassade aus „Pietra Viva“ Steinen.

Der Hochaltar ist aus feinstem, mehrfarbigem Marmor gefertigt, über ihm befindet sich ein Altarbild des aus Ravenna stammenden Malers Giovanni Barbiani. Die Nordseite der Kathedrale grenzt direkt an den Bischofspalast. Ebenfalls sehenswert sind das Rathaus aus dem 17. Jahrhundert sowie der wehrhafte Torre San Michele, der 1691 zur Abschreckung von Türken, Sarazenen und Piraten errichtet wurde. Die Temperaturen liegen im Jahresmittel um die 13°C und im Juli bei angenehmen 23°C, können aber schon mal auf 29°C klettern.

Die Wassertemperatur beträgt im Schnitt um die 17°C, am wärmsten ist die Adria hier im August mit durchschnittlich 26,5°C. Die ideale Reisezeit ist von Mai bis September, in diesen Monaten fällt auch am wenigsten Niederschlag.

Ähnliche Beiträge

Verreisen mit dem Wohnmobil: So wichtig ist ein passendes Vorzelt

Barbara Meisinger

Radtour durch die Berge: So wichtig ist ein guter Fahrradrucksack

Barbara Meisinger

Überwintern im Süden für Senioren: Flucht in die Sonne

Barbara Meisinger