senioren partnersuche
View Apart/shutterstock.com
Gesellschaft

Senioren und die Partnersuche: Wie schwierig ist es wirklich?

Wir Menschen sind nicht dazu geschaffen allein zu leben, weshalb wir den engen Kontakt zu unseren Mitmenschen von Natur aus suchen und brauchen. Unsere zwischenmenschliche Beziehungen stellen daher einen ganz wesentlichen Aspekt in unserem Leben dar. Das Pflegen von Freundschaften und Bekanntschaften ist daher ebenso wichtig um ein erfülltes und glückliches Leben führen zu können, wie der enge Kontakt zur eigenen Familie.

Senioren auf Partnersuche: Grundlegendes

Die wohl wichtigste zwischenmenschliche Beziehung ist jedoch die romantische Partnerschaft. Wir alle sind doch insgeheim auf der Suche nach unserem ganz persönlichen Seelenverwandten, mit dem wir den Rest unseres Lebens verbringen wollen. Wer seinen Traumpartner bereits gefunden hat, kann sich glücklich schätzen, für alle anderen hingegen kann die Suche nach dem oder der Richtigen ein lange, nervenaufreibende und sehr emotionale Reise werden. Insbesondere für Senioren wird ist es mit zunehmenden Alter leider immer schwieriger einen passenden Partner kennen und lieben zu lernen.

Während jungen Menschen bereits aufgrund ihres deutlich aktiveren Lebensstil weitaus mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen, neue Menschen kennenzulernen, fällt es besonders älteren Menschen oftmals schwer neue Kontakte zu knüpfen. In diesem Beitrag möchten wir daher die Problematik älterer Menschen bei der Partnersuche einmal etwas näher betrachten und analysieren. Zudem möchten wir geeignete Methoden vorstellen, die es Senioren ermöglichen sollen trotz ihres vorangeschrittenen Alters eine Chance auf die Liebe und eine romantische Partnerschaft zu erhalten.

Hürden bei der Partnersuche

Die Suche nach der großen Liebe gestaltet sich für viele Senioren besonders schwierig. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: Die meisten Senioren haben das Rentenalter bereits erreicht, sind also nicht mehr berufstätig und haben somit keine Gelegenheit mehr dazu, an ihrem Arbeitsplatz neue Bekanntschaften oder Kontakte zu knüpfen. Zeitgleich haben sie einen völlig anders strukturierten Alltag und einen daraus resultierenden Tagesrhythmus, den sie meist ganz allein bewältigen, weshalb sich viele Senioren oftmals einsam fühlen oder mit aufkommender Langeweile zu kämpfen zu haben.

Der regelmäßige Kontakt zu anderen Menschen bleibt vielen älteren Menschen verwehrt, wenn sie nicht gerade in einem Seniorenheim mit einigen Gleichgesinnten zusammenleben oder an regelmäßigen Seniorentreffen teilnehmen. Isolierung, ein mangelndes Selbstbewusstsein oder gar Depressionen können die Folgen dieser Umstände sein. Eine weitere ganz erhebliche Hürde bei der Partnersuche stellt für Senioren ihre zunehmende Einschränkung im Hinblick auf die eigenständige Bewegung dar. Besonders im Alter treten unglücklicherweise häufig unschöne Krankheiten auf, die die Menschen erheblich einschränken. Und schlimmstenfalls an einen Rollstuhl oder Rollator binden.

Dies nimmt selbstverständlich großen Einfluss auf die Mobilität der betroffenen Senioren und erschwert ihnen die Teilnahme an Sport- oder Freizeitaktivitäten. Eben diese Aktivitäten sind es jedoch, die uns Menschen das Knüpfen neuer Beziehungen ermöglichen können. Oftmals bleibt diesen Menschen nichts anderes übrig als den Großteil ihrer Zeit in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Das Kennenlernen neuer Persönlichkeiten oder gar eines künftigen Lebenspartners scheint somit schier unmöglich.

Dating-Methoden für Senioren

Für die Liebe ist es nie zu spät, deshalb sollten auch Senioren sich nicht mit dem Gedanken abfinden müssen, in ihrer verbleibenden Zeit auf der Erde wohl keinen Partner mehr finden zu können. In der Tat gibt es eine ganze Reihe interessanter Optionen für Senioren um Gleichgesinnte kennenzulernen und sich mit etwas Glück sogar neu zu verlieben. Die wohl derzeit beliebteste Methode ist das sogenannte Online-Dating, das nach kurzer Einführung kinderleicht aus den eigenen vier Wänden heraus betrieben werden kann. Aktuell gibt es unzählige verschiedene Plattformen, die die Online-Partnersuche ermöglichen sollen. In aller Regel ist hierfür zu aller erst eine Registrierung erforderlich.

Im Anschluss daran soll anhand eines Fotos und einiger persönlicher Daten und Fakten wie beispielsweise Hobbys, Interessen und Ähnliches ein entsprechendes Profil des Interessenten erstellt werden. Im letzten Schritt können sodann meist verschiedene Kriterien ausgewählt und Merkmale benannt werden, die der künftige Partner nach Möglichkeit erfüllen sollte. Dieser letzte Schritt ist erforderlich, damit dem interessierten Senioren ausschließlich potenziell passende Partner vorgeschlagen werden und nicht jede beliebige Person, die auf dem entsprechender Portal angemeldet ist. Man spricht somit von einer Art Filterfunktion, die das sogenannte „Dating“ vorantreiben soll.

verliebte senioren
wavebreakmedia/shutterstock.com

Wie sieht es mit Online-Dating aus?

Wer meint, dass Online-Dating nur etwas für junge, internetaffine Menschen ist, liegt völlig falsch. Auch ältere Menschen, die über einen funktionierenden Internetzugang verfügen, können im Grunde genommen ohne Probleme auf Online-Partnersuche gehen, wenn sie sich auf das gesamte Prozedere einlassen können und wollen. Der Vorteil vieler Online-Partnervermittlungen und Dating Apps liegt nämlich darin, dass diese in aller Regel selbsterklärend und somit leicht zu bedienen sind. Zudem gibt es mittlerweile entsprechende Plattformen, die ausschließlich für Senioren gemacht sind. Diese sind sodann besonders benutzerfreundlich gestaltet und auf die Zielgruppe der Senioren abgestimmt.

Neben der Suche nach der großen Liebe im Netz, können auch professionelle Partnervermittlungen dabei behilflich sein, auch im hohen Alter noch den Partner fürs Leben zu finden. Deutschlandweit sind einige namenhafte Agenturen tätig, die sich auf die Vermittlung von Singles aller Altersgruppen spezialisiert haben. Das Vorgehen derartige Partnervermittlungen unterscheidet sich im Grunde genommen nicht sehr stark von dem Online-Prozedere. Während einige Dating-Apps und Online-Plattformen jedoch kostenlos genutzt werden können, um andere Singles in der Umgebung kennenzulernen, fallen bei professionellen Agenturen stets Kosten an.

Senioren-Singles ganz einfach kennenlernen

Wem die vorgenannten Optionen zu unpersönlich erscheinen oder wer sein Glück ungern in die Hände anderer legen und stattdessen gern selbst aktiv werden möchte, für den könnten sogenannte Partneranzeigen in Tageszeitungen und Abendblättern interessant sein. Die meisten Zeitungen halten eine entsprechende Spalte in ihren Ausgaben frei, die mit Anzeigen rund um das Thema Partnersuche versehen werden können. Die dort erscheinenden Anzeigen werden von den Suchenden selbst verfasst und entweder per Briefpost oder auch unter Zuhilfenahme einer Online-Funktion der jeweiligen Zeitung übermittelt.

Die Zeitung prüft die Anzeigen sodann auf ihren sachlichen Inhalt und korrigiert etwaige potenzielle Rechtschreib- und Grammatikfehler. Im Anschluss daran werden die Anzeigen in der darauffolgende Ausgabe der Zeitung aufgenommen und sind sowohl in der Print- als auch in der E-Book-Ausgabe zu finden.

Einige Pflegeeinrichtungen und Seniorengruppen veranstalten zudem regelmäßige Seniorentreffen, zu dessen Teilnahme alle Senioren im Umkreis herzlich eingeladen sind. Häufig stehen Seniorentreffen unter einem bestimmten Motto wie beispielsweise einem Tanzabend oder auch einem gemeinsamen Adventssingen. Die Mottos variieren und bringen Schwung und Abwechslung hinein. Derartige Treffen sind nicht nur eine ideale Option um eine neue Liebe auf die traditionelle Art und Weise kennenzulernen, sondern stellen für viele Senioren auch eine willkommene Abwechslung zu ihrem oftmals doch sehr tristen und eintönigen Alltag dar.

Ähnliche Beiträge

Senioren (Definition): Das andere Wort für ältere Menschen

Barbara Meisinger