C Woods Photography/shutterstock.com
Alltag

Gemütlich und stilvoll: Die Küche im Landhausstil einrichten

Nicht nur in immer mehr Wohnzimmern hält der Landhausstil Einzug, auch Küchen werden nun gern zur romantischen Variante umgebaut. Oft braucht es für ein bisschen Landhaus-Charme nicht viel. Dieser Artikel zeigt, wie es gelingen kann.

Was gehört zu einem klassischen Landhausstil in der Küche?

Der Klassiker, der jede Küche ein klein wenig romantischer und ursprünglicher macht, ist ein großer, massiver Esstisch aus Holz. Wer genügend Platz in der Küche hat, sollte einen solchen Tisch möglichst freistehend platzieren, sodass viele Stühle an ihm Platz haben. Und wer es besonders rustikal mag, sucht nach Tischen mit weitgehend unbehandeltem Holz. Aber Achtung: So einen Tisch aus Fertigholz selber herzustellen ist keine gute Idee. Zwischen schönem, rustikalem Holz und einer gefährlichen Splitterplatte liegt ein schmaler Grat. Nur Profis schaffen es, Holz entsprechend zu bearbeiten, ohne dass es gefährlich wird. Inspirationen für schöne Tische im Landhaus-Stil findet man hier: www.wohnpalast.de/landhausmoebel/esstische/.

Besondere Beachtung sollte man auch den Tischbeinen schenken. Heutzutage werden kunstvoll verzierte oder aufwändig geschnitzte Tischbeine kaum mehr hergestellt. Sie gelten als „verschnörkelt“ und widersprechen dem recht funktionalen Einrichtungsstil, der in vielen modernen Küchen dominiert. Hin und wieder findet man aber noch Tische mit schön gestalteten Tischbeinen. Solche Details können einen großen Unterschied ausmachen. Da wir einen solchen Anblick nicht mehr wirklich gewohnt sind, fallen die Tischbeine besonders ins Auge. Die Gäste werden begeistert sein und den Unterschied im Stil sofort bemerken.

Es muss nicht immer Holz sein

Gerade in der Küche ist es nicht immer praktisch, wenn alles aus Holz gefertigt ist. Zwar eignet sich der Rohstoff mit am besten, um einen romantischen, rustikalen Stil zu realisieren – in der Nähe von heißen Herdplatten oder Öfen möchte man trotzdem eher selten Holzplatten haben. Außerdem neigt Holz dazu, Flüssigkeiten aufzunehmen und dadurch Flecken zu bilden. Damit die Küche sowohl rustikal, als auch pflegeleicht bleibt, sollten zumindest einige Elemente aus Stein bestehen. Naturstein bietet sich hervorragend für Verkleidungen an. Aber Achtung: Auch bestimmte Natursteinsorten können porös und empfindlich sein. Hier sollte besonders darauf geachtet werden, dass der Naturstein ausreichend behandelt wurde. Gleiches gilt natürlich für Böden aus Natursteinfliesen.

In der Küche wird gekocht – und wo gekocht wird, wird es manchmal auch schmutzig. Eine schöne Küche ist eine tolle Sache, trotzdem muss einer der wichtigsten Orte in jeder Wohnung leicht zu putzen und zu pflegen sein. Das ist auch eine Frage der Gesundheit. Wo sich Flüssigkeiten sammeln können, kann sich auch schnell Schimmel bilden – und Flecken von vorangegangenen Kocharbeiten wirken nicht nur unhygienisch: Sie sind es auch. Daher sollte man bei der Einrichtung der Küche im Landhausstil ganz besonders darauf achten, dass die verwendeten Materialien auch geeignet sind.

Ähnliche Beiträge

Einrichten im Landhausstil: Ein Wohntrend, der immer beliebter wird

Barbara Meisinger

Der Frühling kommt: Kreative Ideen für die Tischdeko zu Ostern

Barbara Meisinger

Nasses Wetter richtig nutzen: Wasser sparen mit einem Regensammler

Barbara Meisinger