Ground Picture/shutterstock.com
Reisen

Relaxen und genießen: Senioren Wellness-Tipps mit allen Sinnen

Wellness ist für alle da und eine beliebte Möglichkeit, sich auch im Alter seine Vitalität und das Wohlbefinden zu bewahren. Wellness kann dazu beitragen, den Bewegungsapparat zu kräftigen, ihn mobil zu halten und ihn vor Instabilität zu bewahren. Die einfühlsamen Wellness-Behandlungen wirken sich positiv auf den Gemütszustand aus und bieten eine ganzheitliche Form der Entspannung.

Am besten gelingt Wellness an einem verlängerten Wochenende oder während eines Urlaubs. Denn neben Kultur- und Wanderreisen werden auch Wellnessreisen in den wunderschönsten Regionen angeboten. Ruhig und nicht überlaufen ist beispielsweise Ridnaun in der Nähe von Bozen, der die Vielfalt Südtirols in einem einzigen Tal vereint. Hier gibt es ein Hotel im Ridnauntal, von dem man im Infinity Pool den Blick in die Ferne schweifen lassen und sich von den geschulten Händen des Spa-Teams verwöhnen lassen kann. Erwähnenswert ist vor allem, dass viele Wellness-Hotels stets auch eine Komfortklasse mit allen Annehmlichkeiten bieten, die bei den Senioren gefragt sind.

Wellness für Senioren bedeutet aber nicht nur, sich in schön gestalteten Badelandschaften zu bewegen, entspannte Massagen und gesundheitsfördernde Kosmetik zu genießen. All das ist besonders für Senioren bedeutungsvoll, denn man gelangt zu einer inneren Harmonie, zu einer wohligen Entspannung und zur Gesundheit von Körper, Geist und Seele. Wellness-Behandlungen können auch bei einigen gesundheitlichen Problemen sanft lindern. Beispielsweise werden Verspannungen aufgelöst, Durchblutungsstörungen verbessert, Bluthochdruck sowie Herz-Kreislauf-Probleme reduziert.

Tipps, um einfach nur die Seele baumeln zu lassen

Sauna – Besonders in der ungemütlichen winterlichen Erkältungszeit kann man sehr gut von der trockenen Hitze in der Sauna profitieren, weil der Wechsel von warmen und kalten Temperaturen für die Stärkung der Abwehrkräfte sorgt. Wer allerdings im bereits recht fortgeschrittenen Alter mit Saunagängen beginnen möchte, sollte sich vorher von seinem Hausarzt untersuchen und beraten lassen.

Beim Saunieren kommt man zur Ruhe, entspannt und genießt. Doch die größte Wirkung ist sicher die Möglichkeit zur Entschlackung, denn der Körper kann so einfacher gefährliche Giftstoffe ausscheiden. Das geschieht entweder über den Schweiß oder über das Blut. Denn da es schneller durch die trockene Hitze fließt, können die Giftstoffe dadurch ebenfalls schneller aus dem Organismus ausscheiden.

Zusätzlich fördert der dauernde Warm-Kalt-Wechsel das Immunsystem, das wie ein Workout auf den Organismus wirkt, herausgefordert wird und dabei neue Antikörper bildet. Die so neu gewonnenen Abwehrkräfte schützen bei einer möglichen nächsten Grippewelle vor dem Anstecken. Auch die Gelenke werden durch die Wärme entspannt – was die Bänder und Muskeln betrifft. So werden die Gelenke wirkungsvoll unterstützt, was Abnutzungserscheinungen vorbeugt oder sogar lindert.

Peeling – Mit zunehmendem Alter verändert sich die Haut, sie wird unelastisch und trocken. Abhilfe kann hier ein Körperpeeling schaffen. Denn durch ein Peeling lösen sich von der Hautoberfläche die abgestorbenen Hautschüppchen, was die Durchblutung der Haut wiederum anregt. Außerdem wird die Haut mit Fett oder Feuchtigkeit versorgt und dadurch wirkt die Haut nach einem Peeling wieder frisch.

Massagen – Wenn man älter wird, verliert der Körper an Beweglichkeit, Elastizität und Kraft, die Knochen werden instabiler, die Beweglichkeit lässt nach und die Durchblutung im Körper wird schlechter. Schnell sind Verspannungen vorprogrammiert. Aber hier können Wellness Massagen helfen. Sie verbessern nicht nur das Wohlbefinden, sondern verhelfen den Gelenken zu mehr Beweglichkeit und die Muskulatur wird geschmeidiger. Massagen für Senioren sind wichtige Behandlungen, die besonders heilsam sind für Menschen, die unter Arthritis oder Muskelschmerzen leiden.

Mobilität führt bei den Senioren zu einer verbesserten Lebensqualität, weshalb man sich nach einer Wellness-Massage immer agiler fühlt. Außerdem hat sie einen entspannenden und beruhigenden Effekt, weil das Stresshormon Cortisol reduziert wird und das angeregte Serotonin Depressionen und negative Gefühle lindert. Darüber hinaus wirken sich Wellness-Massagen auch positiv auf den Kreislauf und den Blutdruck aus.

Massagen – eine ideale Behandlung für das Wohlbefinden | Pixabay © whitesession CCO Public Domain

Dampfbad – In vielen Hotels befindet sich auch ein Dampfbad im Wellnessbereich. Schon die alten Römer wussten, was ihnen körperlich und seelisch an Gesundheit gut tut, weshalb sie in römischen Dampfbädern entspannten. Auch heute ist das Dampfbad noch äußerst beliebt und deshalb bringt es viele Senioren bei wohltuenden Temperaturen (zwischen 40° und 55°C) ins gesunde Schwitzen.

Ein Dampfbad liefert außerdem noch weitere Vorteile: Denn vergleichsweise zur Sauna wird der Körper nicht durch hohe Temperaturen, sondern durch eine hohe Luftfeuchtigkeit ins Schwitzen gebracht. Wie in der Sauna fördert auch das Dampfbad den Stoffwechsel und regt die Durchblutung an, was sich gerade bei Gesundheitsbeschwerden wie chronischen Atemwegs- und Gelenkerkrankungen bemerkbar macht. Bei hartnäckigen Erkältungen ist das Dampfbad außerdem auch schleimlösend, was eine heilende Genesung auslöst.

Yoga – Auch Yoga ist in vielen Wellness-Hotels ein Programmpunkt. Hier geht es darum, den Atem sowie Körper und Geist in Einklang zu bringen. Yoga kann von Jung und Alt ausgeübt werden und ist besonders für Senioren empfehlenswert, da es eine perfekte Bewegungsart ist. Die Übungen können optimal auf Senioren zugeschneidert werden, sie halten nicht nur den Geist auf Trab, sondern auch die Psyche stabil und stärken den Körper auf eine besonders sanfte Weise. Mit Yoga werden zwar auch die Muskeln gestärkt, aber es hat auch eine stressreduzierende Wirkung. Regelmäßiges Yoga senkt den Blutdruck und beeinflusst das Nervensystem positiv.

Fazit: Auch im Alter eine Auszeit gönnen

Sich Zeit nehmen, Wellness in einem schönen Hotel während eines Urlaubs genießen und den Alltag vergessen. Das alles und die wirkungsvollen Wellness-Behandlungen werden das Wohlbefinden unterstützen, Erholung, Wohlbefinden und ausgeglichene Entspannung bringen. Das Schönste ist doch, herauszufinden, welche Wellness-Behandlungen besonders gut tun und dabei den gewünschten Erfolg für ein dauerhaftes Wohlbefinden erzielen.

Ähnliche Beiträge

Urlaub in den Golden Years: Das sollte man beachten

Barbara Meisinger

Animation beim Camping in der Gironde: Infos für Touristen

Barbara Meisinger

Verreisen mit dem Wohnmobil: So wichtig ist ein passendes Vorzelt

Barbara Meisinger