Halfpoint/shutterstock.com
Reisen

Für Naturliebhaber: Diese Wanderrouten im Alpenraum muss man gesehen haben

Die schönsten Alpen-Wanderungen gibt es in den zahlreichen dafür prädestinierten Regionen Tirols zu erkunden. Über 24.000 Kilometer markierte Wanderwege harren ihrer Begehung. Von anspruchsvollen über mittelschwere bis hin zu leichten Wanderrouten ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Seien es gediegene Rundwanderungen mit der Familie oder Weitwanderwegen für alle, die auch einen sportlichen Anspruch würdigen wollen. Ideal zum ambitionierten Wandern ist beispielsweise der Adlerweg: Der Weitwanderweg ist 420 Kilometer lang und führt umfassend durch die wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft Tirols. Wer nicht so weit wandern möchte, kann natürlich einzelne Etappen absolvieren. Und das ist nur der Anfang!

Südtirol – das alpine Wanderparadies

In Südtirol ruft nicht nur der Berg. Die Berge singen gar im Chor! So sehr kann man in diesem malerischen Winkel zwischen Italien und Österreich aus dem Vollen schöpfen, wenn man eine Wanderung in Angriff nehmen will. Durch seine zentrale Lage ist dort insbesondere Meran eine ideale Basis für Wanderungen im Ultental, Passeiertal, Vinschgau und Schnalstal. Hier ist für alle Ambitionen etwas geboten: Flanieren durch die beschaulichen Ortschaften, bombastische Aussichtspunkte sowie Bergwanderungen in unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden und Streckenprofilen.

Als beste Jahreszeiten zum Wandern gelten der Spätsommer und der Herbst. Aber auch im Frühjahr locken das milde Klima und die Blütenpracht Merans ins Freie. Und wer nicht nur gerne auf großem Fuß unterwegs ist und auch seine Unterbringung auf hohem Niveau wissen will, der kommt in Südtirol bestens unter. Touristische Infrastruktur und besinnliche Wanderungen sind problemlos in Südtirol bestens miteinander vereinbar. So kann man tagsüber viele Kilometer bewältigen und Abends luxuriös einkehren. Blick auf Meran bietet ein Hotel in Dorf Tirol – so lässt sich das Angenehme mit dem noch Angenehmeren verbinden.

Meer von Tirol gefällig?

Der Achensee ist der größte See Tirols und wird auch liebevoll „Tiroler Meer“ genannt. Die Gegend ist wegen der Vielfalt an Aktivitäten und Ausflügen besonders familienfreundlich. Am besten kühlt man sich danach im See ab, um den Tag ideal ausklingen zu lassen. Doch auch die Peripherie des Tiroler Meers weiß Herzen zu gewinnen. Von Wiesing aus geht es an den See mit den idyllischen Orten Maurach, Achenkirch und Pertisau. Im Naturpark Karwendel und den Lofaner Bergen rund um den Achensee erstreckt sich ein 500 km langes Wanderwegenetz. Die ersten Höhenmeter überwindet die Karwendel-Seilbahn oder die Rofan-Seilbahn.

Dort werden Sie von einer einzigartigen Natur empfangen. Vor allem im Karwendelgebirge sollten Sie nach Steinadlern Ausschau halten, da hier die meisten dieser majestätischen Greifvögel zu finden sind. Besonders beliebt ist die Wanderung zum Sonnjoch, von dessen Gipfel aus man einen herrlichen Ausblick auf die Umgebung genießen kann. Namentlich analog zum Sonnjoch bietet die Mondscheinspitze eine anspruchsvollere Wanderung. Entspannter – aber nicht minder sehenswert – sind Wanderungen am und um den See selbst herum, besonders im Sommer.

Mit der ganzen Meute nach Reutte

Auch im an Bayern grenzenden Reutte gibt es viel zu entdecken: Der Lech fließt kraftvoll durch die Region und traumhafte Alpenseen, wie der spiegelglatte Plansee, erstrecken sich bis in die Ammergauer Alpen. Seit 2014 besteht die Möglichkeit, die Fernpassstraße B179 in 114 m Höhe zu überqueren. Dort ist die „Highline179“ mit 406 m die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt und verbindet Burg Ehrenberg und Fort Claudia. Wer schwindelfrei ist, kommt in den Genuss bombastischer Perspektiven.

Innsbruck und diverse Geheimtipps

Die Stadt Innsbruck lässt sich im Inntal erkunden. Auch in ihrem Umfeld sind diverse Wandererlebnisse möglich, sodass sich Urbanes und Natürliches touristisch problemlos verbinden lassen. Nördlich der Stadt erstreckt sich beispielsweise die Nordkette des Karwendelgebirges, im Süden die Stubaier und Tuxer Alpen. Die Region besticht durch idyllische Dörfer, schroffe Berge und pittoreske Bergpanoramen. Mit der Patscherkofelbahn gelangen Sie zur höchsten Station des Innsbrucker „Hausgipfels“, dem Patscherkofel, von wo aus Sich zahlreiche Wanderwege ins alpine Umland erstrecken.

Doch auch weitere Geheimtipps wollen wir nicht vorenthalten:

  • In der Region Brixental der Kitzbüheler Alpen laden die drei Orte Westendorf, Brixen im Thale und Kirchberg zum Verweilen ein. Kirchberg bietet viele schöne Wanderungen. Vom Gipfel des Großen Rettensteins genießt man einen herrlichen Bergblick. Und auch eine Rundfahrt um den hiesigen Hausberg – den Gaisberg – ist eine schöne Panoramatour.
  • Wer noch den „Bergdoktor“ kennt, der wird auch in Ellmau vieles wiedererkennen. Im Umland von Ellmau können Sie die Drehorte der Kult-Serie für sich entdecken. Ein super Trip für Fans der Serie! Von Höhenwanderungen bis hin zu gemütlichen Reisen gibt es hier viele Wandermöglichkeiten.
  • Zwischen Kufstein und St. Johann in Tirol überspannt majestätisch thronend der gewaltige Felsen des Wilden Kaisers das Gebiet. Die Ferienregion Wilder Kaiser hält zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten parat, von denen aus sich zahlreichen Wanderungen unterschiedlichster Schwere in Angriff nehmen lassen. Oberhalb des Ortes Scheffau versteckt sich der märchenhafte Hintersteiner See – auch dorthin kann (und sollte) man wandern.
  • Die Region Kaiserwinkl wird im Süden vom Kaisergebirge und im Norden von den Chiemgauer Alpen flankiert. Kössen ist die größte Stadt im Kaiserwinkl, durch den auch die Tiroler Ache fließt. Viele Extremsportler kennen den Ort jedoch eher aus der Vogelperspektive, da Paragleiter am Unterberg ihr natürliches Habitat haben. Aber auch Kösens Wanderwege sind durchaus gefragt: Hier gibt es zum Beispiel einen schönen Wanderweg zu den Gipfeln von Taubensee und Sonnwendköpfl. Walchsee ist ebenfalls ein beliebtes Ziel, das Wander- und Badevergnügen mühelos bündelt.

Ähnliche Beiträge

Urlaub in Cuxhaven: Nordseeromantik, Wellness und Aktivurlaub

Barbara Meisinger

Rentner auf Mallorca: Informationen zum Auswandern & Co.

Barbara Meisinger

Sachsenbunker: Historische Einblicke der Militärgeschichte

Barbara Meisinger