Ground Picture/shutterstock.com
Reisen

Roadtrip USA: Im Alter mit dem Wohnmobil reisen

Die USA gelten als Land der Traumstraßen, die durch faszinierende Landschaften und an außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten vorbeiführen. Es gibt keine authentischere Form, Land und Leute kennenzulernen als mit einem Roadtrip. Viele Senioren haben eine Reise in die USA seit vielen Jahren auf ihrer Wunschliste und wenn die Zeit gekommen ist, sich diesen Wunsch zu erfüllen, sollte alles gut geplant werden.

Neben Motorrad und Pkw ist eine Reise in einem Wohnmobil attraktiv. Ein Wohnmobil steht für einen individuellen Urlaub mit Zwischenstopps an den persönlichen Traumzielen. Ein Wohnmobil USA mieten ist bei unterschiedlichen Anbietern möglich. Das gemietete Modell wird am gewünschten Ort der Übergabe in Empfang genommen und die Reise entlang der traumhaften Küsten oder einmal quer durch das Land kann beginnen.

Ein perfekter Urlaub

Die Reise mit einem Wohnmobil durch die USA hat einige Vorteile. Zunächst ist da die Eigenständigkeit, mit der das Land entdeckt werden kann. Viele der wunderschönen Naturparadiese können hautnah erkundet werden. Die USA haben eine außergewöhnlich hohe Dichte an Campingplätzen. Wer staatliche Übernachtungsplätze ansteuert, findet viele Campgrounds in wunderschöner, idyllischer Lage inmitten der Natur. Der wohl wichtigste Pluspunkt für einen Urlaub im Wohnmobil ist der Fahrspaß, den Urlauber erwartet. Breite Straße und Strecken, die durch wunderschöne Landschaften führen. Das Straßennetz in den USA ist ausgezeichnet ausgebaut und verspricht ein fantastisches Fahrerlebnis.

Tourentipps

Die Route 66 steht für den amerikanischen Traum und ist das Ziel vieler Reisender. Der Start kann in Chicago erfolgen und in den Wellen am Traumstrand von Santa Monica enden. Mit etwas Zeit für die vielen Sehenswürdigkeiten, die in Verbindung mit der amerikanischen Geschichte stehen, sollten für die Route 66 mindestens drei Wochen eingeplant werden. Reisende, die im Anschluss der knapp viertausend Kilometer quer durchs Land noch einen Strandurlaub zur Erholung ergänzen möchten, sollten daher großzügig planen.

Indian Summer an der Ostküste ist ein unvergessliches Erlebnis. Mit dem Wohnmobil kann mit dem Start und Ziel in Boston eine Rundreise durch die Staaten Neuenglands führen. Die Küste ist malerisch. In den zahlreichen kleinen Hafenstädten scheint die Zeit stillzustehen. Überall gibt es frischen Hummer direkt aus dem Meer. Die rund zweitausend Kilometer durch den Nordosten der USA führt durch die Appalachen bis an die Grenze Kanadas und zurück nach Boston. Die Natureindrücke auf dieser Reiseroute sind unvergesslich.

Los Angeles ist ebenfalls ein guter Start-Ziel-Ort für eine Rundreise durch den Westen. Das Besondere dieser Reise ist, dass sie den Glamour Hollywoods mit einer unvergleichlichen Natur im Hinterland verbindet. Der Yosemite Nationalpark gehört genauso zur knapp viertausend Kilometer langen Reise wie ein Zwischenstopp in San Francisco und ein Besuch im Spielerparadies Las Vegas. Für diese vielen Highlights sollten Reisende mindestens drei Wochen Zeit einplanen. Mit Aufenthalten in den attraktiven Metropolen lieber noch einige Tage mehr.

Ähnliche Beiträge

Relaxen und genießen: Senioren Wellness-Tipps mit allen Sinnen

Barbara Meisinger

Fahrradmap mit den schönsten Radtouren für Senioren in und um München

Barbara Meisinger

Das Pustertal entdecken: Hier liegt das grüne Herz Südtirols

Barbara Meisinger