abriendomundo/shutterstock.com
Freizeit

Braucht man eine Genehmigung für Hot Tubs?

Zugegeben, an heißen Sommertagen sorgt ein Pool für herrliche Erfrischung und actiongeladene Wasserschlachten. Doch mit fallenden Temperaturen sinkt auch der Spaß am Planschen. Ein Hot Tub stellt hingegen eine ganzjährige Badelösung im eigenen Garten dar. Ein Hot Tub, auch Badezuber oder Badetonne genannt, ist an einen Ofen angeschlossen, wodurch das Wasser im Winter erwärmt wird und somit der Badespaß nicht mehr von den Jahreszeiten abhängt. Aufgrund seiner Größe und der Rauchentwicklung könnten sich Nachbarn gestört fühlen. Braucht man deshalb eine Genehmigung für seinen Badezuber? Wir haben die Antwort für Sie.

Hottubs kann jeder haben – oder?

Ein Hot Tub ist ein kleiner runder Pool, der aufgrund seiner kompakten Bauweise auch in kleinen Gärten Platz findet. Ob Sommer oder Winter, der hölzerne Badebottich ist allzeit bereit für ein ausgiebiges Bad. Möchten Sie sich gegen die Erkältungssaison wappnen? Dann ist ein Bad im Hottub sogar äußerst empfehlenswert. Doch bevor Sie Ihren Garten vermessen und in Gedanken bereits im wahrsten Sinne des Wortes ein Freibad genießen, drängt sich die Frage auf, ob ein Hot Tub einer vorherigen Genehmigung bedarf?

Die Antwort hierauf lautet ganz klar: Nein. Es ist keine spezielle Genehmigung und auch keine Abnahme durch einen Schornsteinfeger oder eine Behörde notwendig. Im Grunde gelten für Ihren Hot Tub dieselben Vorschriften wie beim Grillen: solange es niemanden stört, wird es Ihnen auch niemand verbieten.

Nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn

Behalten Sie jedoch stets die Rauchentwicklung im Blick und informieren Sie sich über eventuell einzuhaltende Abstände zum Nachbargrundstück. Diese können von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich groß ausfallen. Wenn Sie einen großen Garten haben, können Sie Ihren Hot Tub einfach so weit wie möglich von der Grundstücksgrenze entfernt aufstellen.

Aus ästhetischen Gründen oder weil nicht genügend Platz für eine freie Standortwahl vorhanden ist, sollten Sie sich bereits vor dem Kauf über die vorgeschriebenen Mindestabstände informieren. Gibt es hier jedoch keine Bedenken und solange der Rauch die Nachbarn nicht stört, brauchen Sie sich keine weiteren Gedanken machen und können in aller Ruhe im Badefass abschalten.

Hot Tub aufstellen – Bodenbeschaffenheit und Wasserstand

Beton oder Pflastersteine sind ideal, um Ihren Hot Tub daraufzustellen. Ein kleines Fundament ermöglicht, dass die Luft unterhalb des Zubers zirkulieren kann, sodass kein Schimmel entsteht. Bis das Holz vollständig verdichtet hat, kann Wasser austreten. Das ist normal und legt sich mit der Zeit. Achten Sie auch darauf, dass immer Wasser im Hot Tub vorhanden ist, damit keine Lecks entstehen.

Ähnliche Beiträge

E-Bikes für Senioren: Worauf sollte man unbedingt achten?

Barbara Meisinger

Legendäre Bond-Uhren: Uhrenmodelle aus beliebten Bond-Filmen

Barbara Meisinger

Zimt: Ein traditionelles Gewürz neu entdecken

Barbara Meisinger