wavebreakmedia/shutterstock.com
Familie

Geschenke von Oma und Opa: Darüber freuen sich Enkelkinder von heute

Die Wünsche von Kindern und Jugendlichen haben sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Der technologische Fortschritt hat demnach auch die Bedürfnisse vieler junger Menschen geprägt, so dass Technik ganz hoch im Kurs steht. Doch kennen sich nur die wenigsten Großeltern mit den neusten Trends auf dem Markt für digitales Equipment und moderner Technik aus. Dennoch wollen viele Großeltern ihren Enkelkindern zu besonderen Anlässen oder einfach zwischendurch eine große Freude machen.

Die Suche nach dem passenden Geschenk für die Enkelkinder stellt sich somit als eine große Herausforderung heraus. Zwar kommen die Geschenke von vielen Großeltern von Herzen, doch kann die junge Generation keinen Mehrwert darin sehen. Um zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zur Konfirmation ein schönes Präsent zu finden, müssen sich Oma und Opa zwangsläufig mit den aktuellen Highlights aus dem Technik-Bereich auseinandersetzen. Damit Oma und Opa in leuchtende Kinderaugen schauen können, braucht es in der Regel nicht viel.

In den meisten Fällen reicht es aus die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen von heute in den Mittelpunkt zu stellen. Viele Enkelkinder erfreuen sich über jeden Besuch von Oma und Opa. Umso größer ist die Freude, wenn die Großeltern ein Geschenk machen, mit denen die Sprösslinge nicht rechnen. Dabei können auch Senioren mit dem nötigen Hintergrundwissen ein Präsent finden, welches Kinderherzen höherschlagen lässt. Wir haben Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der Ihnen ein paar hilfreiche Tipps und Tricks gibt, wenn es darum geht seinen Enkelkindern einen Herzenswunsch zu erfüllen.

Ein Geschenk passend zum Anlass wählen

Wie auch bei anderen Geschenken im Verwandtenkreis sollte ein Geschenk auch immer zum gegebenen Anlass passen. Gerade die Konfirmation ist für viele Kinder und Jugendliche ein großer Schritt bei der Entwicklung zum Erwachsenenalter. Üblicherweise werden Kinder mit 14 Jahren in Deutschland konfirmiert, da sie in diesem Lebensabschnitt auch die Religionsmüdigkeit erreichen. Keine Frage, dass auch Großeltern diesen besonderen Festtag mit ihren Enkeln gebührend feiern möchten und mit einem schönen Geschenk zur Konfirmation abrunden wollen.

Hier greifen viele Großeltern sehr gerne etwas tiefer in die Tasche, um den Schritt vom Kind zum Heranwachsenden mit einem Präsent zu würdigen. Aber auch zu speziellen Anlässen wie Weihnachten oder dem Geburtstag werden häufig größere Geschenke gemacht. Um hier voll ins Schwarze zu treffen, lohnt sich der Austausch mit den Eltern der Kinder. Es kann demnach hilfreich sein stetig mit seinen Liebsten in Kontakt zu bleiben, um bei der Geschenksuche nicht zu verzweifeln. Auf diese Weise gelingt es schnell und einfach ein Geschenk zu finden, welches den meist hohen Erwartungen der Sprösslinge gerecht wird.

Was man nicht kennt, kann man trotzdem verschenken!

Zwar besitzen die meisten Omas und Opas hierzulande mittlerweile auch Handys für Senioren, dennoch fällt es vielen älteren Menschen schwer Anschluss zu neusten technischen Trends zu halten. Viele Wünsche von Kindern und Jugendlichen sind den meisten Großeltern unbekannt, so dass sie nur wenig Ahnung von der neusten Smartphone-Generation, modernen Smartwatches oder Spielkonsolen haben. Doch sollte die Unwissenheit von begehrter Technik kein Ausschlussgrund darstellen, warum man diese technischen Geräte nicht an seine Enkel verschenkt. Eine Beratung in einem Elektronikfachmarkt kann eine große Unterstützung sein, damit auch Großeltern wissen welche Dinge heutzutage gefragt sind.

Fazit: Auf die Wünsche der Kinder eingehen

Es ist nicht schwer seinen Enkel ein schönes Geschenk zu machen, wenn man auf die Wünsche und Bedürfnisse achtet. Am einfachsten gelingt es Großeltern das passende Geschenk zu finden, wenn die Enkelkinder vorab eine kleine Wunschliste anfertigen.

Ähnliche Beiträge

Antrag auf Pflegschaft für Enkelkind: Das gilt es zu beachten

Barbara Meisinger

Mitten im Leben an das Ende denken: Gemeinsam für den Todesfall vorsorgen

Barbara Meisinger

Bestattungsvorsorge: Trauerprozess von Angehörigen erleichtern

Barbara Meisinger