pics five/shutterstock.com
Gesundheit

Gesund und fit im Alter: Praktische Tipps

Älter zu werden, geht mit Veränderungen und Herausforderungen einher, die oftmals negativ betrachtet werden. Dabei können sie mit der richtigen Herangehensweise vollkommen neue Chancen eröffnen und den Ruhestand in einen aktiven Lebensabschnitt verwandeln, der andere neidisch macht und als bewundernswertes Vorbild dient.

Änderungen und Einschränkungen lösen

Um das Leben als Senior zu genießen und aktiv zu gestalten, ist die richtige Gesundheitspflege entscheidend. Ob Zahnprobleme oder verschiedene Inkontinenz-Formen vorliegen, ein offener Umgang damit hilft dabei, die passenden Lösungen zu finden. Leider empfinden viele Menschen Scham aufgrund der typischen, altersbedingten Erscheinungen. Von der nachlassenden Kondition bis hin zu nötigen Einlagen oder erforderlicher Unterstützung im Alltag – mit diesen Herausforderungen ist niemand allein.

Der Austausch mit anderen Betroffenen und die frühzeitige Behandlung von Beschwerden erleichtern zum einen den Umgang mit Problemen. Zum anderen können sich daraus ungeahnte Lösungen ergeben. Ansprechpartner und Tipps helfen auch dann, wenn ein Gefühl der Hilflosigkeit oder Verzweiflung besteht. Krankenkassen, Ärzte und Beratungsstellen für Senioren sind geeignete Anlaufstellen.

Ebenso können spezielle Kurse in Volkshochschulen und Seniorentreffen genutzt oder selbst eine Gruppe für regelmäßigen Austausch und gegenseitige Unterstützung gegründet werden. Selbst soziale Medien helfen weiter. Die Möglichkeiten sind mittlerweile vielfältig und auf zahlreiche Lebensbereiche zugeschnitten. Selbst aktiv zu werden, ist bei allen Optionen dennoch unerlässlich.

Einschränkung oder Chance?

Über die senile Bettflucht ärgern sich viele, denn der Tag beginnt scheinbar viel zu früh. Dabei kann die frühmorgendliche Wachheit reichlich Vorteile mit sich bringen. Wenn die Welt noch still ist, fällt vieles leichter. Meditation, in der frischen Luft Sport treiben oder einen ungestörten Spaziergang unternehmen, lesen oder sich intensiv mit einem neuen Thema auseinanderzusetzen, sind nur wenige Beispiele. Wer das frühe Aufwachen als Vorteil begreift und die Zeit für Wichtiges oder Schönes nutzt, gewinnt bereits am Anfang des Tages Energie und gute Laune, anstatt durch das veränderte Schlafverhalten frustriert zu sein.

Gegen drohende Einsamkeit und Langeweile können ein Perspektivwechsel und ein sinnvolles Nutzen der Zeit ebenfalls helfen. Als Leihgroßeltern Familien zu unterstützen, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Junge Eltern wohnen oft nicht nur weit entfernt von ihrer Heimat, sondern haben zusätzlich mit Engpässen bei den Betreuungsmöglichkeiten zu kämpfen. Gassigänger, Katzenstreichler und Pflegestellen werden von Tierheimen meist händeringend gesucht. Nachhilfe zu geben oder Kurse zu veranstalten, bei denen das Wissen der eigenen Berufserfahrung weitergegeben wird, lässt alle profitieren.

Ein Ehrenamt aufzunehmen oder selbst eine Organisation zu gründen, ist sinnstiftend, bringt Kontakte mit sich und hält Geist sowie Körper in Bewegung. Das kann zu besserem Schlaf führen, verjüngend wirken und hat einen positiven Effekt auf die Psyche.Darüber hinaus ist es empfehlenswert, sich der eigenen Interessen, Ziele, Wünsche und langgehegter Träume bewusst zu werden. Vieles wird während des Berufslebens und generell in jüngeren Jahren aufgeschoben. Anderes war noch gar nicht bekannt.

Sobald fehlende Zeit und andere Verpflichtungen keine Hindernisse mehr darstellen, ergibt sich endlich die Gelegenheit, das Aufgeschobene nachzuholen. Einen speziellen Koch-Stil erlernen, zum Weinkenner werden und dabei gleich das tägliche, gesunde Glas Wein in den Alltag einbauen, eine Sammlung auf- oder ausbauen, eine Fremdsprache lernen, den Tanzkurs belegen, der sonst nie in den Plan passte – wer sich umschaut, wird unzählige Möglichkeiten entdecken. Das Setzen von Zielen und das Erfüllen von Träumen belebt und hält jung.

Ähnliche Beiträge

Matratzenschoner & Co.: Wichtige Faktoren für einen gesunden Schlaf

Barbara Meisinger

Gesundheit: Schwerhörigkeit rechtzeitig erkennen und behandeln

Barbara Meisinger

Hautalterung und was man dagegen tun kann

Barbara Meisinger